Dorfcon 2014

Dier erste Con des Jahres!

Endlich hat die Consaison für mich begonnen und ich konnte mich auf den Weg nach Gerresheim, in meiner schönen Heimatstadt Düsseldorf machen.
Auch im letzten Jahr habe ich die Köbolde im Falkenheim bereits besucht, von daher war die Örtlichkeit bekannt und ich konnte es mir sofort an meinem Zeichnertisch neben meiner Kollegin Janina Robben gemütlich machen.
Der Empfang der Veranstalter war, wie immer, sehr herzlich und ich habe mich ziemlich schnell an die erste Zeichnung machen können: einen gnomischen Zauberer, dessen Protégé niemand anderes als die Schneekönigin höchstpersönlich darstellte:

Bild

Leider ist das Bild etwas unscharf geraten, aber ich denke, dass er doch zu erkennen ist.

Nach diesem frostigen Herrn ging es in gänzlich andere Gefilde.
Der nächste Char den ich auf Papier bannen konnte, ist buchstäblich im Weltall zuhause. Ein Humanoider, dessen biologisches Profil vollständig auf das Leben im All angepasst worden ist. Unter anderem hat dieser Kerl einen implantierten Sauerstofftank im Brustkorb, vergrößerte Augen mit Nickhäuten und total abgefahrene Greifzehen, mit denen er sich (z.B. bei Ausseneinsätzen am Raumschiff) besser festhalten kann.
Das Profil des Weltraummenschen war sehr ungewöhnlich und es war für mich (als eingefleischtem Fantasyfan) nicht ganz so einfach sich auf ihn einzustimmen, aber ich finde das Endergebnis kann sich sehen lassen:

Bild

Ich habe den Char im Kontext einer Expedition gezeichnet, die mir der Spieler geschildert hat. Ein Planet mit zwei Sonnen, blauen Bäumen und einem Turm, der von der Gruppe erklettert wurde.

Nach dieser Zeichnung gabs Verpflegung aus der Conküche, die ein hervorragendes Chilli zubereitet hat!

Die letzte Zeichnung des Tages war wieder sehr klassisch. Ein Magier, der Blitze beschwören kann und ein wahrer Lebemann ist. Leider ist dieses Foto NOCH unschärfer geworden als Nummer eins, aber ich hoffe dass man zumindest grob erkennen kann worum es sich handelt.

Bild

Während der gesamten Con hatte ich sehr schöne Gespräche mit Janina, die ihrerseits auch einige aussergewöhnliche Gestalten zu Papier brachte.
Alles in allem ist die Dorfcon immer ein tolles Erlebnis und es lohnt sich vorbei zu schauen. Im späteren Austausch mit den Veranstaltern wurde klar, dass sich die Köbolde über noch mehr Besucher sehr freuen würden und deswegen rufe ich allgemein alle Rollenspieler in Düsseldorf und Umgebung auf, die Dorfcon zu stürmen! 🙂
Im Sommer wird es eine Jubiläumscon geben (das genaue Datum steht noch nicht fest), wo die Köbolde 20 Jahre (!!!) Dorfcon feiern! Ich werde auf jeden fall wieder dort sein und hoffe wieder viele interessante Spieler und Charaktere treffen zu dürfen!

Advertisements