FeenCon 2012

 

FeenCon 2012 – so wars!

 

Schon vor einiger Zeit hatte ich mich auf der FeenCon als Zeichnerin angemeldet, die ich bisher immer nur als Besucherin kannte.

Nachdem ich die Bestätigung bekam, dort mich und meine Arbeit ausstellen zu dürfen, freute ich mich schon Wochen im Voraus darauf! Und nun ist alles schon wieder vorbei.

Die Zeit auf einer Convention verfliegt immer enorm schnell und deswegen muss ich nun berichten was alles passiert ist, so lange die Erinnerung noch frisch ist.

 

Samstag morgens ging es los. Die Fahrt nach Bonn war unkompliziert und dank Navi war die Stadthalle auch schnell gefunden. Als wir kurz vor 10 Uhr dort eintrudelten ,wartete bereits eine sehr lange Schlange von Besuchern vor dem Haupteingang.

Wir, das waren: die Autorin Laura Flöter, mein Freund und ich.

Glücklicherweise gab es einen getrennten Eingang für Austeller und wir konnten uns damit noch ein paar Aufbauminuten raushauen, bevor der Ansturm der Besucher die Halle flutete. Das Orgateam gab uns am Eingang eine sehr freundliche und kompetente Wegbeschreibung zu unsren Tischen und wir bekamen schicke Austellerausweise zum umhängen.

 

In der Halle selbst war der Tisch schnell gefunden und ich freute mich sehr, dass bei der Anmeldung die „Sitzwünsche“ Beachtung gefunden haben, denn Laura und ich konnten es uns direkt neben Andrea Christen gemütlich machen, einer Zeichnerin, die unter anderem für den E.M.P. – Katalog arbeitet und die ich auf der RPC diesen Jahres kennen lernen durfte.

 

Kaum hatten wir uns eingerichtet und die neuen Banner an den Stellwänden aufgehängt, kamen auch schon die ersten Rollenspieler, die ihren Charakter gezeichnet haben wollten.

Ich kann schon garnicht mehr sagen wieviel ich eigentlich gezeichnet habe an diesen zwei Tagen aber ich hatte das untrügliche Gefühl an meinem Stuhl festzuwachsen, denn ich hatte, zu meiner Freude, quasi durchgehend zu tun!

Ich durfte vielen interessanten Chars ein Gesicht verleihen, die genau so vielfältig und ungewöhnlich waren, wie ihre Spieler selbst. Von Schiffsmagiern über Vampirinnen, bis hin zu Feen und Göttersöhnen, war alles dabei. Wieder einmal konnte ich deutlich spüren mit wieviel Herzblut die Spieler an ihren Charakteren hängen und es macht umso mehr Spaß sie zu zeichnen, wenn man am Ende ein „Genau so habe ich mir ihn/sie vorgestellt!“ hören kann!

 

Abgesehen von den Spielern und ihren Chars, durfte ich aber noch einige andere sehr interessante Menschen treffen, die im Fantasysektor die unterschiedlichsten Dinge tun. Sehr nette Gespräche hatte ich mit einem Verleger von Flying-Games, der mich über die Feinheiten des Scannens aufklärte, mit dem „Erlkönig“ einem Zeichnerkollegen von D.O.R.P. , dem Autor Marc Jenneßen, auf dessen nächste DSA-Spielhilfe ich mich schon sehr freue und Katrin Stiel, die auch dort zeichnete und freundlicherweise einsprang und ein paar meiner Bilder fotografierte, weil wir am Samstag keine Kamera dabei hatten.

Besonders gefreut habe ich mich allerdings über die Einladungen zur Krähencon in Krefeld und zur DaedalusConvention in Bochum, die sogar über meinem Geburtstag hinweg stattfindet und wo ich dann zwischen Klingonen und Elfen feiern kann!

Die KrähenCon war bisher auch immer eine Veranstaltung die ich nur als Spielerin besucht hatte und ich bin gespannt darauf die Con mal hinter dem Zeichnertisch erleben zu dürfen.

 

Die Daedalus-Convention ist ein Event mit Sci-Fi Schwerpunkt, wo es aber natürlich auch einschlägige Fantasythemen zu bestaunen gibt und vor allem viele großartig kostümierte und engagierte Fans des Genres. Sogar einige Schauspieler aus bekannten Filmen wie „Star Wars“ werden sich dort einfinden und da ich selbst begeisterte StarWarslerin und StarGatelerin bin, bin ich sehr gespannt darauf.
Ich hätte nicht damit gerechnet zu so einem Event eingeladen zu werden, insbesondere deshalb, weil ich mit einem Vollprofi aus Luxembourg (der z.B. für Transformers zeichnet) die einzige Zeichnerin dort sein werde!

Was für eine Ehre! 😀

Die Veranstalter, mit denen ich mich auch lange unterhalten habe sind wirklich sehr sympathische Menschen und die Chemie, soweit ich das von meiner Warte aus sagen kann, stimmt absolut. Am 03. November, dem zweiten Tag der Con, werde ich dort auch Abends auf der Party meinen Geburtstag feiern und hoffentlich ein paar tolle Geburtstagsfotos mit Klingonen und anderen Aliens machen können. Ich habe auch läuten hören, dass es dort den „Klingolaus“ gibt, der vielleicht ein Geschenk für fleissige Zeichnerinnen dabei hat.

 

Die zwei Tage Feencon flogen nur so an mir vorbei und ich habe wirklich viel Spaß gehabt! Ich hoffe im nächsten Jahr wieder dort sein zu können und danke nochmal der kompetenten Orga für tollen Kaffee und stets freundliche Auskünfte, allen Spielern, die mir ihre Charaktere vertrauensvoll in die Zeichnerhände gegeben haben, Laura Flöter und meinem Freund für Unterstützung und ertragen von Grummeligkeiten und insbesondere Andrea Christen, die mich immer wieder mit vielen Kleinigkeiten, die ich vergessen hatte, über die Con rettete.

 

Bis zur nächsten Feencon!

 

Die ersten zwei Fotos gibts schonmal zu gucken:

 

 

Advertisements

4 Gedanken zu „FeenCon 2012

  1. Glückwunsch zur Deadalus-Con. Ich war grad auf deren Seite und da scheint im Video der Klingolaus aufzutauchen :). Ich fand’s super, dass ich auf der FeenCon auf euch zählen konnte, wenn es darum ging mal eine Pause einzulegen, danke. Es war schön, die Con mit so sympathischen Künstlern als Tischnachbarn zu erleben.
    Viel Spaß auf den nächsten Cons!

  2. hej andrea 🙂
    das können wir nur zurückgeben, vielen vielen dank!!! werden bei der nächsten veranstaltung sicherlich wieder angeben, dass wir gern zusammenklucken würden – in netter gesellschaft ist es ja NOCH ein wenig schöner!!!
    alles liebe und bis bald!!!!

  3. Hallo^^
     
    Es war ein schönes Wochehende und ich freue mich Dich bald wieder auf einer Con zu treffen^^
     
    Lieben Gruß
    Katrin

  4. Hi Laura,
    das stimmt :). Ab Januar kann man sich wieder auf der Feencon bewerben und da würd ich den Wunsch zusammenzusitzen gleich wieder mit angeben. Nächstes mal können wir es uns ja noch gemütlicher machen mit Kuchen zum Kaffee oder so 🙂
    Zur Ratcon schaffe ich es wenn überhaupt nur privat. Ich meld mich vorher noch bei euch. Bis dahin viel Erfolg mit euren Projekten!
    Liebe Grüße,
    Andrea

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.